Van Dit un Dat un over Minsken un hör Wark in Ostfreesland. Aber ok 'n bietje Gedöns un Saken van Nahbers

Sonntag, 30. Mai 2010

Matjesfest 2010 Emden

Für heute ist ein Matjesfest-Bummel geplant. Leider sind Regenschauer angesagt, doch für einen echten Ostfriesen, ist das natürlich kein Thema. Außerdem wollte ich auf den ersten Matjes im Jahr, der einfach unwiderstehlich zart und lecker ist, nicht verzichten.


Über die ganze Innenstadt ziehen sich Fischbuden und Verkaufsstände. Und trotz der schlechten Wettervorhersage hält sich das Wetter und ist bis jetzt eigentlich sehr angenehm und trocken. Von Besuchermangel kann deshalb keine Rede sein.


Natürlich gibt es vor allem Fisch ...









... und Fisch ...

.................
... und natürlich in erster Linie Fisch ...




Doch auch gute Laune und Musik für junge und ältere Besucher, sowie Karussells, die unter Umständen besser vor dem Matjesfrühstück besucht werden sollten, sorgen für Spaß und Unterhaltung.











Die Matjestafel, mit der Emden 2001 ins Guinessbuch der Rekorde aufgenommen wurde, bietet Platz für Hunderte von Menschen und bringt sie zum traditionellen Matjesessen zusammen.











Gefangen wird der Emder Matjes übrigens vor Südnorwegen. Genau genommen, wird der Hering dort gefangen, der anschließend in Emden erst zum Matjes wird. Und wer ihn nicht vor Ort genießen kann, der kann ihn eingelegt in leckere, unterschiedliche Marinaden auch direkt bei Emdens Matjesspezialist "Fokken & Müller GmbH" bestellen.



Impressionen



Im Herzen der Stadt Emden. Traditionelle Schiffe im Ratsdelft





Ich habe Glück gehabt, der erste Schauer kam, als ich schon auf dem Heimweg war. Jetzt werde ich mich aber der wichtigsten Aktion dieses Tages zuwenden, denn darum geht es ja eigentlich vor allen Dingen:

Emder Matjes essen!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen