Van Dit un Dat un over Minsken un hör Wark in Ostfreesland. Aber ok 'n bietje Gedöns un Saken van Nahbers

Dienstag, 6. Juli 2010

Greetsieler Woche noch bis 11. Juli 2010

Seit 1970 unterstützt der Arbeitskreis „Greetsieler Woche“ heimische und auswärtige Künstler, die sich mit dem Thema Ostfriesland auseinandersetzen.


Eröffnet wurde die Ausstellung in diesem Jahr am 4. Juli von Bundespräsident Wulff und sie lädt noch bis zum 11. Juli 2010, Einheimische und Urlauber zum Besuch ein.

Zur Feier des 40. Jahrestages wurde ein Malwettbewerb für Schulen in der Krummhörn und in den Niederlanden ausgeschrieben. Das Thema des Wettbewerbs „Weltnaturerbe Wattenmeer“ fand rege Beteiligung und die Ergebnisse werden innerhalb der Ausstellung gezeigt.



Natürlich gab es Preise zu gewinnen:
  • So kann sich die vierte Klasse der Grundschule in Jennelt über den ersten Preis für eine Gemeinschaftsarbeit freuen und einen gemeinsamen Tag im Watt erleben.
  • Ein Kutterfahrt als Preis geht an die „Ubbo-Emmius-Schule“ in Greetsiel und
  • auf einen Besuch der Kunsthalle in Emden freut sich die Schule aus Loppersum in den Niederlanden.
Und weil die 40. Ausstellung ein rundes Jubiläum ist, werden in einer Retrospektive noch einmal die Bilder von hundert teilnehmenden Künstlern aus den letzten 40 Jahren präsentiert. Es gibt also jede Menge zu sehen!

Die Hauptausstellung 2010
in der Ubbo-Emmius-Schule, Schulweg 5 in Greetsiel, zeigt Bilder aktiver Künstler wie:

Margot Drung, Hatten;
Ricardo Fuhrmann, Norden;
Peter Müller-Beißenhirtz, Braunschweig;
Klaus Müller-Bochum, Westoverledingen;
Bodo Olthoff, Aurich und
Lu Possehl aus Düsseldorf.


Öffnungszeiten:
Die Ausstellung ist täglich von 14:00 bis 19:00 Uhr geöffnet.
Am Donnerstag bis 21.00 Uhr.
Eintritt: 2.-Euro für Erwachsene, Kinder frei.

Musikalisch unterhalten am
Donnerstag, den 8.Juli ab 19.00 Uhr die „Seaside Jazzmen“
in der Aula der Ubbo-Emmius-Schule und am
Freitag, den 9.Juli ab 20 Uhr das "Jade Quartett" mit einem Konzert
in der Greetsieler Kirche die Gäste.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen