Van Dit un Dat un over Minsken un hör Wark in Ostfreesland. Aber ok 'n bietje Gedöns un Saken van Nahbers

Sonntag, 11. Juli 2010

„Open Ship“ für Besucher bereit

Das GKSS-Forschungsschiff "Ludwig Prandtl"


Das GKSS Forschungszentrum in Geesthacht, erforscht alles in Sachen Klima, Sturmfluten und Umwelt. Aus den gewonnenen Erkenntnissen können neue umweltschonende Materialien entwickelt, umweltfreundliche Technologien für medizinische und wirtschaftliche Bereiche verbessert oder Katastrophenvorsorge betrieben werden.

Unter anderem wird hierfür das Forschungsschiff “Ludwig Prandtl“ eingesetzt, das mit modernster Technik ausgestattet, auch die Nordsee erkundet. Und zwar sowohl unter wie über Wasser.

Vom 12. bis 16 Juli hat die Öffentlichkeit Gelegenheit, das Schiff zu besuchen und sich über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten zu informieren. Wissenschaftler des GKSS-Forschungszentrums wie Institutsleiter Prof. Hans v. Storch und Prof. Franciscus Coljin (u.a.), freuen sich, Ihre Fragen zu beantworten und ihre Arbeit vorzustellen. Der Besuch auf dem Schiff ist kostenlos und sicher ein spannendes Ausflugsziel, das so manch überraschend Neues für die Gäste jeden Alters bietet.

Zusätzlich werden in Abendveranstaltungen Themen wie Küstenschutz, Sturmfluten und Wattenmeer erläutert.

Zur Einstimmung zwei Videos, die deutlich machen, wie wichtig die Forschung der GKSS für uns alle ist:




Weitere spannende Infos und Interviews(z. B. Ölunfall in der Nordsee!) finden Sie auf der Internetseite des GKSS




Hier können Sie in der nächsten Woche an Bord gehen:
  • am 12. Juli in Wilhelmshaven
  • am 14. Juli auf Norderney
  • am 15. Juli im niederländischen Hafen Delfzijl
  • am 16. Juli in Leer

Mitmachen und Gewinnen:
"Verständliche Wissenschaft 2010"
Der diesjährige GKSS Preis ist mit 5000 € dotiert, die sich auf die ersten drei Gewinnplätze aufteilen.

Die Preise
  • 1. Platz: 2.500 EURO
  • 2. Platz: 1.500 EURO
  • 3. Platz: 1.000 EURO

Mitmachen können Wissenschaftler/-innen die im Jahre 2009 promoviert haben. Sie können Ihre Dissertation in einem abgesteckten Zeitrahmen vorstellen. Die Besonderheit: Der Vortrag soll so gestaltet sein, dass sein Inhalt auch für Nichtfachleute einfach und verständlich ist.

Bewerben können Sie sich bis zum 1. August 2010. Nähere Einzelheiten zu den Teilnahmebedingungen erfahren Sie auf der Internetseite des GKSS.


Quelle für Bild- und Tonmaterial: "GKSS-Forschungszentrum Geesthacht"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen