Van Dit un Dat un over Minsken un hör Wark in Ostfreesland. Aber ok 'n bietje Gedöns un Saken van Nahbers

Dienstag, 22. Februar 2011

Ich habe abgeschrieben

© gcroth

Die Gelegenheit ist günstig, der Blick ruht auf Personen öffentlichen Interesses. Das nutze ich aus und oute mich in deren Schatten, wo kaum jemand diese Banalität wahrnehmen wird: Ich habe auch abgeschrieben. Mehrmals. Ich war zu faul oder wusste es einfach nicht besser, deshalb habe ich immer wieder einmal abgeschrieben: Die Mathehausaufgaben.

Freitag, 18. Februar 2011

Ja, ich kann, wenn ihr mich lasst …

Die Selbstverständlichkeit der Normalität

Lebenspläne wie Schule, Ausbildung, Beruf und Familie, sind  für die Mehrheit der Menschen in unserer Gesellschaft so selbstverständlich, dass kaum jemand sich die Frage stellt, ob sie tatsächlich selbstverständlich sind. Dass diese Selbstverständlichkeit  von einer Minute zur anderen wie eine Seifenblase zerplatzen kann, realisieren meistens nur die Menschen,  denen es so ergeht, die von Heute auf Morgen vor der Situation stehen, dass nichts mehr so ist, wie es war.

Samstag, 5. Februar 2011

Böser Bauer Odinga?

In der Natur sind die Gesetze einfach gestrickt.
Es bedarf keiner groß angelegten Studien, um herauszubekommen, dass wenn die Erdbevölkerung so rasant weiter wächst wie jetzt, der Mensch schon bald unter ähnlichen Bedingungen leben wird, wie Milliarden von Rindern, Schweinen, Puten und natürlich auch Mastküken. Das ist das Wunderbare an den Naturgesetzen, dass man, ohne über hellseherische Fähigkeiten verfügen zu müssen, einfach nur hingucken braucht, um zu erkennen, was auf uns Menschen zukommt: Massenhaltung Mensch will ernährt werden – von Massenhaltung Tier.